Donnerstag, 26. April 2012

DIY Freundschaftsarmband Delux

You've got a friend in me..

Hey meine Lieben,
ich hoffe es geht euch allen gut? Mich hat in letzter Zeit (um genau zu sein, nachdem ich mein Nagellackregal beendet hatte) die Bastellust gepackt. Wer mein Regal noch nicht gesehen hat, schnell hier drücken.

Das Ergebnis dieser neuen Laune sind inzwischen schon viele neue Armbänder und die Nerven von meiner Mama hab ich auch irgendwie noch mit rein geknüpft. Na ja, wenn man eben nicht genug Zeug zu Hause hat muss man immer wieder los ziehen, und das bei mir wenn möglich möglichst schnell.




Ihr benötigt wirklich nicht viel dafür. Ich habe schwarze Wolle genommen um die Dicke des Bandes zu bestimmen. Das habe ich um meinen Arm gelegt, zwei Mal. Plus ca. 2-3cm zum verschließen oben und unten dazu getan. Bedeutet meine gewünschte Armbandlänge plus ca. 6 cm. Das habe ich dann doppelt genommen für die Dicke und abgeschnitten. Einfacher gehts bis jetzt wirklich kaum. Dann habe ich mir noch zwei Farben ausgesucht, die ich gerne im Wechsel haben möchte. Die könnt ihr eigentlich an dem Kneul dran lassen, so müsst ihr nachher nicht irgendwie einen neuen Faden aufnehmen. Ich habe sie nur abgeschnitten, damit ihr auf den Bildern nicht nur Kneule seht. Zum Schluss noch einen Knoten ca. 3 cm vor dem Ende gemacht und mit einer Nadel an der Tischdecke vor mir befestigt. Das geht auch ganz einfach mit Tesa auf einer Tischplatte oder ähnliches.


Jetzt nehmt ihr den Faden der Farbe in die Hand, welche ihr zuerst bei eurem Armband haben mögt. Dann spannt ihr damit mit der linken Hand eine 4, so ist es glaube ich am besten zu Beschreiben. mit der rechten Hand haltet ihr die anderen drei Fäden auf Spannung. Dann wickelt ihr den Faden so wie auf dem unteren Bild gezeigt durch das Dreieck der 4. Danach alles schön auf Spannung halten und Festziehen.


Ich mag es wenn die Knoten sich um das Armband schlingen. Aber ihr zieht die Knoten da hin, wo ihr sie haben wollt. Wenn ihr die Farbe wechseln wollt, wechselt einfach den Faden. Ansonsten ist es die selbe Prozedur, wie davor auch.


Ich verspreche euch, auch wenn es erst einmal kompliziert aussieht, es geht euch mit der Zeit immer schneller von der Hand und innerhalb von noch nicht einmal einer Stunde habt ihr das Band fertig. Beendet das Arband auch auf dieser Seite mit einem Knoten. Nachdem ihr die Länge noch einmal kontrolliert habt, bitte.


Natürlich könnt ihr auch einfach die beiden Enden verknoten, wenn ihr das Band nicht mehr ausziehen wollt, oder wenn ihr dann immer noch mit dem Arm rein und wieder raus schlüpfen könnt, ich habe mir sicherheitshalber einfach mal so einen Verschluss dazwischen geknotet. Die findet ihr eigentlich in jedem Bastelladen. Es ist ein kleiner Schraubverschluss. Danach einfach die überstehenden Fäden abschneiden.


Wie gesagt, es geht wirklich schnell und ist toll für Frühling und Sommer. Besonders schön find ich die Wollen mit dem Farbverlauf, das macht das Armband dann nicht ganz so eintönig.

Wie findet ihr dieses DIY? Seid ihr auch so im Bastelfieber? Mögt ihr noch mehr DIY's?

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. wuhu :D cool!
    ich finde DIY klasse :D
    mehr davon ^^
    sieht echt schön aus :*

    AntwortenLöschen
  2. Das weckt Erinnerungen. Wir haben diese Bändchen früher eine ganze Zeit lang in der Schule geknüpft.

    AntwortenLöschen
  3. Meine Dauerbeschäftigung während der Unterstufe :) Jetzt hab ich wieder Bock, mein Perlgarn zu zücken ;D

    AntwortenLöschen